Die Schützengesellschaft in den Museen der Stadt

Westerturmensemble und Rathaus

Die Schützengesellschaft kann auf eine über 700-jährige Geschichte zurückblicken. Aus den Jahrhunderten sind historische Stücke, Geschichten, Gemälde etc. überliefert.

Einiges kann man direkt auf dem Schießstand an der August-Werner-Allee sehen, anderes ist an verschiedenen Orten der Stadt ausgestellt. Einen guten Überblick über die historischen Stücke kann man in der digitalen Sammlung des Kulturerbes Niedersachsen sehen.

Natürlich sind das nur kleine Bruchstücke aus dem riesigen Fundus der Gesellschaft, aber sie sprechen für sich.

In Duderstadt findet man Spuren der Schützengesellschaft an vielen Stellen.

Im Jahr 2012 wurde das Westerturmensemle unter der Überschrift "Stadtluft macht frei" eingeweiht. Im letzten erhaltenen Stadtor und dem umliegenden Häuser- und Mauerensemble ist ein beeindruckenendes Museum entstanden, das mit digitaler Unterstützung u.a. die Themen Stadtverteidigung und Schießritualen verdeutlicht.

Ein großer Ausstellungsraum im Historischen Rathaus ist der Schützengesellschaft gewidmet. So sind der Kaiserpokal, die ältestens Schützenketten und alte Fahnen ausgestellt und erklärt. Auch Bekrönungen alter Schützenzelt sind dort zu sehen.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen