Schützenscheiben

Entgegen der Tradition auf vielen Dörfern der Region werden die Königsscheiben der Schützengesellschaft nicht an den Häusern der Gewinner aufgehängt, sondern verbleiben im Besitz der Schützengesellschaft und werden auf dem Schießstand ausgestellt.

So ist eine bemerkenswerte Sammlung an handgemalten Scheiben verschiedener Maler entstanden.

Älteste erhaltene Scheibe nur mit einer hellen Grundierung und dem Namen des Gewinners versehen stammt aus dem Jahr 1834 und hängt auf unserem hochmodernen Luftgewehrstand.

Einzelne Scheiben aus den Jahren 1919-1945 sind erhalten. Seit dem Wiederbeginn des Königsschießens nach dem zweiten Weltkrieg sind alle Königsscheiben lückenlos vorhanden.

Die Maler der Königsscheiben:

  • Lode van Linden

    Der Antwerpener Künstler Professor Lode van Linden (1888-1960) kam 1914 als Kriegsgefangener nach Duderstadt und blieb dort bis 1927. Er malte zahlreiche Bilder über Duderstadt und Umgebung und war der Schützengesellschaft eng verbunden. Von 1944-1950 lebte und wirkte er wiederum In Duderstadt. 1958 ernannte ihn die Schützengesellschaft zum Ehrenmitglied.
  • Ernst Zinserling

    Ernst Zinserling (1893-1954) war Platzmeister und Vorsitzender des Vergnügungsausschusses. Er setzte mit seiner künstlerischen Tätigkeit eine Familientradition fort.
  • Fritz Röling

    Der Malermeister Fritz Röling (1924-2005) wird auch Rembrandt des Eichsfeldes genannt. Er übernahm 1954 die Scheibenmalerei von Ernst Zinserling und begann mit traditionellen Jagd- und Tiermotiven. 1978 startete die Serie an Scheiben mit Duderstädter Stadtansichten in teilweise historischer Gestalt.
    Neben den Scheiben schuf er viele weitere Kunstwerke für die Schützengesellschaft, wie z.B. zwei große Wandgemälde im Schießstand.
  • Sebastian Burchard

    Seit 2005 setzt Malermeister und Vorstandsmitglied Sebastian Burchard (geb. 1977) die Scheibenmalerei erfolgreich fort. Wie bei Röling entstehen derzeit farbenfrohe, detailgetreue Stadtansichten.

Daneben gibt es auch Scheiben zu besonderen Anlässen wie Preis- und Vergleichsschießen, Scheiben als Präsent zu Geburtstagen und zu besonderen Wettkämpfen wie dem Allee- und Leerenfest oder auch zum Jahresabschlussschießen.

Als Maler hierfür hat sich auch unser verstorbener Ehrenvorsitzender Ernst-Wilhelm Werner (1925-2017) hervorgetan.

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Bestätigen